FORENSIK WIESLOCH

Neubau und Erweiterung der forensischen Einrichtung Wiesloch

Der Entwurfsgedanke für die Gebäudehülle bestand in dem Problem der Fluchtgefahr und einer ansprechenden Lösung. Vorgeschlagen wird das Gebäude komplett mit Drahtgewebe zu ummanteln. Dadurch kann das eigentliche Gebäude konventionell entworfen und gebaut werden. Die Verschiebung der “Barriere” Zaun vom vorgeschriebenen Sicherheitsabstand und Höhe an das Gebäude führt zu einer freieren Nutzung des Gesamtgeländes.

VORHANGFASSADE – VORGEHÄNGTES GESPANTES MASCHENNETZ MIT NETZBESTICKUNG

 

 

NETZE ÜBER TERRASSEN

 

Jürgen Lehmeier, René Rissland

 

MerkenMerken