C’ASIA FRANKFURT

Coffeeshop in My Zeil Galerie, Frankfurt am Main

CHARTTAFEL MIT TAGESPREIS FÜR EINEN ESPRESSO

Ausbau einer Ladeneinheit in der Gastronomieetage der Zeilgalerie in Frankfurt.
Die überarbeiteten Gestaltungsrichtlinien aus dem Concept Store wurden auf eine Fläche von ca. 120qm übertragen. Bewusst wurden die Lounge-Elemente thekenhoch gesetzt. Transparenz im Herstellungsprozess der Produkte und eine veränderte Wahrnehmung spielten gleichermaßen eine Rolle bei der Entscheidung. Zudem ergaben sich im Entwurf keine Flächen, die loungegerechte, tiefe Sitzgelegenheiten ermöglicht hätten, ohne dass diese ins Abseits geraten wären.

BLICK VON DER LADENSTRASSE

 

ALLE GLEICH UND ALLE AUF AUGENHÖHE

Das Beleuchtungskonzept wurde aus einer Voronoistruktur mit Anpassung an die Bedürfnisse unter einer abgehängten Zellrasterdecke mit einfachen Lampenschirmen realisiert.

VORONOI ALS VERTEILUNGSMUSTER DER BELEUCHTUNG IN DER DECKE

 

Eine Besonderheit besteht in der Art, wie Espresso bestellt werden kann. Eigens und erstmals für die Börsenmetropole Frankfurt am Main wurde Kaffe, gehandelt an der NYBOT als Tageskurs für den Espressopreis eingeführt. Es kann ein Coin erworben werden und auf steigende oder fallende Preise spekuliert werden. Der Coin kann zu jeder Zeit und in allen Coffeeshops eingelöst werden. Der Preis wird nach Börsenschluss in New York eins zu eins übernommen und täglich aktualisiert.

 

Fertigstellung 2009
Jürgen Lehmeier

MerkenMerken